Bundesjugendzeltlager 2019 in Konstanz

In diesem Jahr fuhren wieder Betreuer und Jugendliche von uns zum Bundesjugendzeltlager des DMB nach Konstanz/Litzelstetten.

Vollgepackt mit Schlafsäcken, Zelten, sowie der nötigen Ausrüstung zum schwimmen, segeln und was sonst noch so alles benötigt wurde um sich mit anderen Marinejugenden im sportlichen Wettkampf im schwimmen, segeln, Knotenbahn und Leinenweitwurf zu messen und nebenbei eine ganze Menge Spaß zu haben fuhren Sie Samstags den 27.7. in aller Frühe los und kamen früh am Zeltplatz an, wo sie auch schon erwartet wurden.

25 Jahre Partnerschaft Kaiserslautern – Saint-Dizier

Die Marinekameradschaft Kaiserslautern und die Amicale des Marins de Saint-Dizier feierten am 10. und 11. August das 25 jährige Jubiläum ihrer Partnerschaft.

Im Vorfeld der Partnerschaft gab im Juli 1987 das erste Treffen zwischen der MK und einer Delegation aus St. Dizier. Noch im selben Jahr kam es zu einem Gegenbesuch in Frankreich und so reifte der Gedanke, eine Partnerschaft zu gründen.

In Kaiserslautern wurde im Mai 1994 und im September 1994 in Saint – Dizier eine offizielle Partnerschaftsurkunde vom Präsidenten Alain Thouvrez und dem VS der MK Kaiserslautern, Herrn Dr. Jürgen Ziegler unterschrieben.

Am Samstagmittag wurden die Gäste aus St. Dizier im Vereinsheim der MK herzlich empfangen und begrüßt, wo auch ein kleiner Snack gereicht wurde.

Gegen 17 Uhr traf man sich im festlich geschmücktem Ordensaal. zu einem gemeinsamen Essen , dass anschließend in ein harmonisches Beisammensein überging. Axel Sahner überreichte dem Präsidenten der A.G.S.M. France Est, Ange Marteleur eine Collage .

Um 1o Uhr begann am Sonntag der offizielle Festakt zum 25 jährigen Jubiläum mit einem Sektempfang. Der 1. VS der MK Jörg Dillmann begrüßte in seiner Rede die Gäste aus Saint – Dizier, Herrn Peter Kiefer als Vertreter der Stadt Kaiserslautern, den Landesverbandsleiter vom LV Südwest  Dirk Jost und Frau, die Abordnung des Freundeskreises 2. SG. , und die Pressevertreter. Weiterhin erwähnte er in seiner Rede den Werdegang der Partnerschaft. Der Vertreter der Stadt, Herr Peter Kiefer kam dann zu Wort, ihm folgte der Präsident Alain Trouvrez, und der Landesverbandsleiter Dirk Jost sendete als Letzter seine Grußworte in den Saal.

Der LVL Südwest Dirk Jost übergab die Medaillen für internationale Zusammenarbeit, des DMB und die Urkunde an den Präsidenten der Amicale des Marins de Saint – Dizier , Alain Thouvrev und an Josepf  Remy für Ihren Einsatz um die Partnerschaft.

Eine Urkunde, die die Partnerschaft für die nächsten 25 Jahre besiegelt, wurde auf französischer Seite von Präsidenten Alain Trouvrez und Josepf  Remy, auf  deutscher Seite vom 1. VS Jörg Dillmann und Dr. Jürgen Ziegler unterzeichnet. Alain hatte den Füller mitgebracht, mit dem vor 25 Jahren die Urkunden signiert wurden.

Präsente der Vereine wurden übergeben, Kaiserlautern erhielt von St. Dizier eine Knotenbank und ein antikes Bild eines Schlachtschiffes. St. Dizier erhielt ein Modell des Vereinheim der MK das der Kamerad Werner Gensheimer angefertigt hat. Vom Freundeskreis 2. SG. erhielten beide Vereine eine gerahmte Grafik, die an diesen Tag erinnert.

Jörg Dillman und Dr. Jürgen Ziegler wurden zu Ehrenmitgliedern der Amicale des  Marins de Saint – Dizier ernannt.

Vom Ordenssaal der KSK ging es wieder zum Vereinsheim der MK wo der letzte  offizielle Teil begann.

Mit dem Glasen und dem Kommando heißt Flagge wurden die Nationalflaggen im Mast gehisst. Mit dem erklingen der beiden Nationalhymnen wurden die Flaggen auf Halbmast gesetzt den Toten gedacht und die Kranzniederlegung durchgeführt. Peter Gaul  hatte in der Zwischenzeit im Vereinsheim noch ein tolles Buffet aufgebaut, so dass sich alle Gäste vor der Heimfahrt noch mal stärken konnten. Es wurden noch reichlich Gespräche geführt und das man sich bald wieder treffen will.

Vor der Abreise erhielten alle Gäste noch ein Kerzenbrett mit dem Wappen beider Vereine.

Text und Bilder: Mario Weber

Bordfest der MK Haßloch

Die MK Haßloch feierte wieder ihr beliebtes Bordfest , doch diesmal zeigte der Wettergott

mal was er alles drauf hatte, Das Wetter änderte sich ständig, kurzfristige Wolkenbrüche, Wind und Sonnenschein.

Aber wie heißt es in einem Seemannslied : das kann doch einen Seemann nicht erschüttern….

Deswegen traf sich dieselbe Runde aus etlichen MKen  wie letztes Jahr. Die Kameraden und die auch anderen Gäste ließen sich nicht durch das Wetter  beeinträchtigen . Es gab auch kaum freie Plätze.

Winfried Nessel, der 1. VS der MK erhielt von uns ein Bild vom Tender Elbe auf dem er gefahren ist.

Die Shanty Chöre sorgten mit ihren Beiträge für prächtige Stimmung, sodass man das Wetter gar nicht mehr beachtete.

Mit dem guten Essen, vor allen dem Winzerspieß, dem Kuchenbuffet und den angebotenen Getränken ließ sich das Bordfest genießen.

Die Flaggen im Fahnenmast kamen durch den teilweise heftigen Wind herrlich zur Geltung wie an der See

In harmonischer Runde wurden an der Back viele Erinnerungen aus der Marinezeit ausgetauscht.

Bilder und Text: Mario Weber

Grillfest der MK Alzey

Die MK Alzey lud am 20.07. in der „heimlichen Hauptstadt Rheinhessens“, dem schönen Städtchen Alzey zu Ihrem jährlichen Grillfest ein.

Die Kameradinnen und Kameraden rund um Ihren 1. Vorsitzenden Heribert Raab luden vergangenen Samstag zum Grillen und maritimen Austausch ein, und viele Kameradinnen und Kameraden folgten diesem Ruf. Unter anderem konnten die Alzeyer Kameraden Gäste aus den Kameradschaften Mainz, Pfeddersheim und Rhein-Hunsrück bei leckerem Grillgut, Kaffee und Kuchen sowie kühlen Getränken und strahlendem Sonnenschein begrüßen und unterhalten.

Auch der Wettergott meinte es gut mit der geselligen Runde und belohnte alle mit strahlendem Sonnenschein.

Bild und Text: Dirk Jost

MK Lahnstein mit neuem Vorstand

Marinekameradschaft (MK) Lahnstein mit neuem Vorstand
Wolfgang Jäger führt Traditionsgemeinschaft und Shanty-Chor

Auf der mit 67 Mitgliedern gut besuchten Jahreshauptversammlung der Marinekameradschaft Lahnstein in der MK-Messe wurde Wolfgang Jäger zum neuen Vorsitzenden gewählt und führt nun die insgesamt 161 Mitglieder zählende Traditionsgemeinschaft einschließlich Shanty-Chor.
Jäger begann seine Vorstandsarbeit 2007 mit dem Posten des Schriftführers und wurde 2009 zum Geschäftsführer gewählt. Außerdem ist er seit 2007 Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und wird dieses Amt auch künftig weiter ausüben.

Zur Seite stehen dem neu gewählten Vorsitzenden Wolfgang Jäger im geschäftsführenden Vorstand Albert Andries (2. Vorsitzender), Wolfgang Breitenbach (Schatzmeister), Hannelene Schneider-Sonntag (Schriftführerin) und Karl-Walter Fussinger (Chorbeauftragter). Der Posten des Geschäftsführers bleibt vorerst unbesetzt.

Im erweiterten Vorstand wurden Dieter Rüttgen als stellvertretende Schatzmeister und Sachverwalter/Messewart, Hans-Werner Schupbach als stellvertretender Schriftführer, Wolfgang Jäger als Referent für Presse/Öffentlichkeitsarbeit in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt wurden Dieter Ely als 1. Beisitzer und stellvertretender Messewart sowie Gerd Salzig als 2. Beisitzer.

Mit der Neuwahl des Vorstandes in der Marinekameradschaft sind zeitgleich 5 Mitglieder aus der bisherigen „MK-Führungsetage“ ausgeschieden.

Text und Bild – Wolfgang Jäger -wj-

Gedenken und Ehrungen in Kaiserslautern

Drei Doppelschläge an der Glocke erklangen und die Nationalflagge wurde gehisst. Das war der Beginn für die diesjährige Skagerrakgedenkfeier.

Der Vorsitzende der Marinekameradschaft Kaiserslautern, Jörg Dillmann, gegrüßte die Gäste, unter anderem die angereisten Gäste von der Reservistenkameradschaft Ramstein und vom Freundeskreis 2. Schnellbootgeschwader. Als besonderer Gast wurde Dirk Jost, der neue Landesverbandsleiter vom Landesverband SÜD- WEST, begrüßt, der seinen Antrittsbesuch machte.

Mit seiner Ansprache erwähnte der 1.Vorsitzende der MK die Fakten der Seeschlacht von 1916, während ein Trompetentrio das Programm mit Musik untermalte. Die Nationalflagge wurde auf Halbmast gesetzt, es folgte das Trompetensolo „ICH HATTE EINEN KAMERADEN.“ Dr. Jürgen Ziegler und Jörg Dillmann legten währenddessen einen Kranz nieder.

Nach dieser Zeremonie wurden etliche Mitglieder geehrt. Gertrud Fuchs wurde für 20 Jahre Mitgliedschaft in der MK mit der silbernen Nadel ausgezeichnet. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der MK und im Deutschen Marinebund erhielten folgende Mitglieder die goldene Nadel und Urkunde:

Ingeborg Scheer, Alfons Bendel, Robert Pernt, Walter Lutz, Kurt Dillig, Herbert Lutz. Zum Schluss gab es noch eine kleine Überraschung, der ehemalige Vorstand Dr. Jürgen Ziegler wurde zum Ehrenmitglied der MK ernannt.

Mit dem Absingen der Nationalhymne wurde der offizielle Teil des Gedenktages beendet. Vom Berge erklang noch das Trompetensolo „IL SILENCIO“. Danach begann der gemütliche Teil der Veranstaltung, für Essen (sogar Saumaugen) und Getränke war gesorgt. In geselliger Runde verweilte man noch einige Stunden zusammen.

Text und Fotos: Mario Weber

Landesverbandstag 2019 in Lahnstein

Einen einvernehmlichen 63. Landesverbandstag begingen am 11. Mai 2019 die Delegierten des Landesverbandes Südwest im DMB. Höhepunkt der Tagung, die von der MK „Admiral Mischke“ Lahnstein ausgerichtet wurde, war die einstimmige Wahl von Dirk Walter Jost zum neuen Landesverbandsleiter. Seine erste Amtshandlung war die Ernennung seines Vorgängers Daniel Buß zum Ehren- Landesverbandsleiter.

Die Delegierten aus zwölf Kameradschaften konnte Landesleiter Daniel Buß zum 63. Landesverbandstag des LV Südwest im Deutschen Marinebund begrüßen. Es galt, eine umfangreiche Tagesordnung zu bewältigen.

Den Höhepunkt des Tages gab es dann mit Punkt 23 – Wahlen. Nachdem der amtierende Landesverbandsleiter Daniel Buß bereits im Vorfeld seinen Rückzug angekündigt hatte, stand nun die Wahl eines neuen Landesleiters an. Hierfür konnte mit dem bisherigen Schriftführer Dirk Walter Jost (Maritimer Verein „Rhein-Hunsrück“) eine kompetente Persönlichkeit als Kandidat gewonnen werden. Jost wurde dann auch einstimmig von den Delegierten zum neuen Landesleiter des LV Südwest gewählt. Als seine Nachfolgerin als Schriftführer wurde Hilde Pfaff (MK Bad Ems) gewählt. Neuer Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde der bisherige Beisitzer Werner Krämer (MK Bitburg). Seine Nachfolge als Beisitzer übernimmt Hans Georg Schwamb (MK Lahnstein). Alle Gewählten erhielten einstimmige Voten.

Sodann beantragte der neue Landesleiter Dirk Walter Jost die Ernennung von Daniel Buß zum Ehren-Landesverbandsleiter Südwest. Einstimmig wurde dem Antrag stattgegeben, so dass Jost die Ernennung und Ehrung von Daniel Buß unter großem Beifall aller Anwesenden vornehmen konnte.

Als Beauftragter für Handelsschifffahrt bleibt Buß dem Vorstand des LV Südwest erhalten.

Neben der eigentlichen Tagung hatte die MK „Admiral Mischke“ Lahnstein ein schönes Rahmenprogramm für die mitgereisten „Schlachtenbummler“ organisiert. Sie konnten eine unterhaltsame Führung auf Burg Lahneck miterleben, bevor es zum Empfang im alten Rathaus Lahnstein mit der Beigeordneten Beatrice Schnapke-Schmidt ging und am Nachmittag nach einem kleinen Stadtspaziergang das Fastnachtsmuseum in Lahnstein besichtigt wurde.

Am Ende des Tages dankte der Landesverbandsleiter Dirk Walter Jost den Delegierten und dem Vorstand für einen einvernehmlichen, gelungenen Verbandstag und verabschiedete alle mit herzlichen Grüßen an alle Kameradinnen und Kameraden in den einzelnen Marinekameradschaften.

Fototext: Ehrung im LV Südwest (v.l.n.r.): Vorstandsmitglieder Heribert Raab und Wolfgang Wendling, Ehren-Landesleiter Daniel Buß, stellv. Landesleiter Reinhard Bauer, Landesverbandsleiter Dirk Walter Jost.         

Foto und Text: W. Krämer